Warum wir Recyclingpapier, Fair-Trade-Kaffe und nachhaltig produzierte Handys verwenden…

Warum ist das Papier eigentlich nicht so  hochglanzweiß wie im Copyshop um die Ecke?
Wieso kann man den Kaffee ohne schlechtem Gewissen trinken?
Was hat es mit dem komischen Handys auf sich?

Vielleicht deswegen, weil wir uns Gedanken darüber machen!
Seit 2013 sind wir mit dem Österreichischen Umweltzeichen zertifiziert und somit auch vertraglich verpflichtet uns als Lizenznehmer bestimmte Vorgaben einzuhalten.

Trotzdem möchten wir einen Schritt weitergehen und sind auf der Suche nach neuen Ideen. Im Bereich Papier und Druck sind wir schon gut unterwegs, verwenden seit Jahren Papier aus österreichischer Produktion und arbeiten ausschließlich mit Umweltzeichen zertifizierten Druckereien zusammen.
Auch im eigenen Büroalltag hat sich einiges verändert. Fairtrade-Kaffe und regionale Säfte sind für uns und unsere Gäste Standard.

Eine wirklich große Herausforderung ist der Bereich Technik und IT. Nachhaltige IT umfasst aber selbstverständlich auch soziale Aspekte, wie die Arbeitsbedingungen in den Fabriken und die soziale Verantwortung in der Herstellung. Und genau in diesem Punkt wird es schwierig! Es gibt einige Einkaufsratgeber (www.umweltzeichen.at) und Initiativen. Die richtig umfassende Lösung haben wir aber noch nicht gefunden. Als kleinen ersten Schritt haben wir ein defektes iPhone durch ein Shiftphone des deutschen Hersteller ShiftPhones (www.shiftphones.com) zugelegt. Laut eigener Angabe wir darauf geachtet, dass bei der Fertigung niemand ausgenutzt wird: Faire Löhne und Arbeitszeiten, keine Kinderarbeit sowie gute Arbeitsbedingungen sind selbstverständlich. Dies wird unter anderem durch einen etwas höheren Preis gewährleistet.
Die offene Frage ist, wir können wir in diesem Bereich sinnvoll ansetzen und auch unseren Beitrag für die Nachhaltigkeit leisten?

Warum wir das tun?
Weil es uns wichtig ist!